DIY Woman! #12: Selbstbefriedigung.

***Clitoria’s Secrets jetzt auch auf Spotify abonnieren***

https://pics.me.me/i-love-bowling-strike-13322266.png

Heikles Thema. Oder doch nicht?

Das vermeintliche Tabu-Thema Masturbation wird in der zwölften Folge Clitoria’s Secrets angegangen. Diesmal fokussieren wir uns auf das weibliche Geschlechtsorgan. Aber Obacht: es kommt noch eine zweite Folge zu dem Thema.

Es war uns ein Anliegen zuerst einmal Mythen und falsche Vorstellungen auszuräumen. Denn wie ihr nach dem Hören dieser Folge wissen werdet: Selbstbefriedigung ist was Tolles, für Haut und Haar, Gemüt und einfach alles.
Sie lässt uns sogar jünger aussehen.
Außerdem:

+++Gewinnspiel+++
Wir verlosen ein Abo von Femtasy über 6 Monate.

HUUURRAAY. Denn: der nächste Solosex kommt bestimmt – wieso nicht mal was Neues probieren? Alles was ihr dafür tun müsst, ist unser Profilbild via Instagram zu teilen. Gern wollen wir hören, warum ihr das Abo haben wollt.
Für alle ohne Instagram-Account: schreibt uns eure beste Anekdote zum Thema Selbstbefriedigung. Ganz anonym, an mail@clitoriassecrets.de oder via Twitter.

Folgennotizen:

——————————————————-

Kommentare könnt ihr gerne auf der jeweiligen Folgen-Webseite hinterlassen oder auf iTunes. Kontaktaufnahmen gehen über Twitter (@clitssecrets), Instagram (Clitoria’s Secrets) oder mail[@]clitoriassecrets.de
Besten Dank für die kreative Unterstützung in Sachen Coverbild [Oliver Köbler] und Jingle [Michael Bloß]!

#11 Die Blasenentzündung AKA die Schuld der kalten Böden

via GIPHY

Pieseln, Pissen, Pullern – kackegal, es tut weh: Die Blasenentzündung.
Das ist Folge 11 zusammengefasst, mit extra Pilzcontent und erzählenswerten Urlaubsgeschichten on top! Have Fun!

Blasenentzündungen fängt man sich zum großen Teil durch verirrte Bakterien aus dem Enddarm ein. Das kann durch falsches Abwischen auf der Toilette passieren, wird durch kalte Füße begünstigt und wenn man den Familienangehörigen glauben will, hat Frau bei zu langem Sitzen auf kalten Mauern sowieso schon verloren.
Tatsache ist: die Mythe um die “Honeymoon-Krankheit” ist nicht ganz von der Hand zu weisen..

Zurück zur Entzündung selbst: tut höllisch weh und muss mit Antibiotika behandelt werden – geprüft wird das durch eine Urinprobe. Frauen, die oft unter Harnwegsinfekten zu leiden haben, können sich auch eine Impfung oder eine prophylaktische Einnahme von Antibiotika überlegen, eine sogenannte “Urinkultur” – im chronischen Fall sollte man auch gleich mal checken lassen, was dahinter stecken könnte.

  1. Vorsicht: Eine Blasenentzündung kann sich auch zu einer gefährlichen Nierenbeckenentzündung ausweiten, was wirklich nicht ohne ist.
  2. Obacht: Bei akutem Harnwegsinfekt nicht zu wenig aber auch nicht zu viel trinken.

————

Der Film von den dänischen Filmemacherinnen, den Ronja erwähnt hatte, heißt Venus und ist hier noch auf arte.tv zu sehen.

Aufruf: Falls du Urologe/Urologin bist oder jemanden kennst, der/die sich bereit erklären würde im Podcast über ihr/sein Arbeitsfeld zu sprechen: immer her damit. Fragen zu der Idee nehmen wir natürlich auch gerne auf.

——————————————————-

Kommentare könnt ihr gerne auf der jeweiligen Folgen-Webseite hinterlassen oder auf iTunes. Kontaktaufnahmen gehen über Twitter (@clitssecrets), Instagram (Clitoria’s Secrets) oder mail[@]clitoriassecrets.de
Besten Dank für die kreative Unterstützung in Sachen Coverbild [Oliver Köbler] und Jingle [Michael Bloß]!

#5 Verhütung? Hormone yes please!

An der Bar des Lebens:
“Die nächsten drei Jahre nehme ich den Hormoncocktail, bitte”!

Der Verhütungsmarathon geht weiter! Wer langen Atem hat, braucht ihn auch bei dieser Folge zu hormoneller Verhütung.

Bist Du oldschool, weil Du bei der Pilleneinnahme immer noch die Pillenpause einhältst? Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Du deinen Partner nach Absetzen der Pille plötzlich nicht mehr so hot fandest?
Oder bist Du der Partner, der sich eingebildet hat, dass die Brüste Deiner Freundin durch die Pille größer geworden sind?

Um diese Mythen aufzuklären und Wissen zur Pille und ihren Alternativen zu verbreiten, gibt es diese Folge. Und um diese hormonellen Methoden geht es im Speziellen:

  • Vaginalring
  • Verhütungspflaster
  • Implanon oder Verhütungsstäbchen
  • Dreimonatsspritze
  • Hormonspirale
  • Pille (Minipille, Micropille und Antibabypille)
  • Pille danach

Spätestens in dieser Folge ist Katrin aufgefallen, dass wir vielleicht mal erwähnen sollten, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Es lohnt sich aber trotzdem die vollständige Folge zu hören.
Denn: Eine meisterhafte Krankenhaus-Anekdote wird zum Besten gegeben.

›Achja, ein Nachtrag zur Folge: Das Verhütungspfaster ist in etwa 4,5 x 4,5 cm groß und hautfarben. Es kostet für drei Monate ca. 40€.

Kommentare könnt ihr gerne auf der jeweiligen Folgen-Webseite hinterlassen oder auf iTunes. Kontaktaufnahmen gehen über Twitter (@clitssecrets) oder mail[@]clitoriassecrets.de.
Besten Dank für die kreative Unterstützung in Sachen Coverbild [Oliver Köbler] und Jingle [Michael Bloß]! Michi war in dieser Folge auch im Jingle zu hören.
Viel technischer Input und die technische Betreuung kommt von Alexander Huber.