#5 Verhütung? Hormone yes please!

An der Bar des Lebens:
“Die nächsten drei Jahre nehme ich den Hormoncocktail, bitte”!

Der Verhütungsmarathon geht weiter! Wer langen Atem hat, braucht ihn auch bei dieser Folge zu hormoneller Verhütung.

Bist Du oldschool, weil Du bei der Pilleneinnahme immer noch die Pillenpause einhältst? Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Du deinen Partner nach Absetzen der Pille plötzlich nicht mehr so hot fandest?
Oder bist Du der Partner, der sich eingebildet hat, dass die Brüste Deiner Freundin durch die Pille größer geworden sind?

Um diese Mythen aufzuklären und Wissen zur Pille und ihren Alternativen zu verbreiten, gibt es diese Folge. Und um diese hormonellen Methoden geht es im Speziellen:

  • Vaginalring
  • Verhütungspflaster
  • Implanon oder Verhütungsstäbchen
  • Dreimonatsspritze
  • Hormonspirale
  • Pille (Minipille, Micropille und Antibabypille)
  • Pille danach

Spätestens in dieser Folge ist Katrin aufgefallen, dass wir vielleicht mal erwähnen sollten, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Es lohnt sich aber trotzdem die vollständige Folge zu hören.
Denn: Eine meisterhafte Krankenhaus-Anekdote wird zum Besten gegeben.

›Achja, ein Nachtrag zur Folge: Das Verhütungspfaster ist in etwa 4,5 x 4,5 cm groß und hautfarben. Es kostet für drei Monate ca. 40€.

Kommentare könnt ihr gerne auf der jeweiligen Folgen-Webseite hinterlassen oder auf iTunes. Kontaktaufnahmen gehen über Twitter (@clitssecrets) oder mail[@]clitoriassecrets.de.
Besten Dank für die kreative Unterstützung in Sachen Coverbild [Oliver Köbler] und Jingle [Michael Bloß]! Michi war in dieser Folge auch im Jingle zu hören.
Viel technischer Input und die technische Betreuung kommt von Alexander Huber.

3 thoughts on “#5 Verhütung? Hormone yes please!

  1. Hallo ihr beiden,

    ich habe vor ein paar Tagen euren Podcast entdeckt und freue mich so sehr über die vielen gebündelten Informationen. Ich höre immer sehr gespannt zu und sauge alle Infos so gut wie möglich auf.
    Bei dem Thema Verhütung habe ich allerdings etwa vermisst und zwar wie man denn zwischen den Verhütungsmethoden wechseln kann und was man dabei beachten muss.
    Zum Beispiel, wie sieht es aus, wenn man die Pille absetzt: muss man erstmal eine gewisse Zeit warten, um etwas anderes auszuprobieren; darf man eine Hormonpause machen und dem Körper ruhe gönnen, bevor man sich für eine andere Methode entscheidet? ist es ratsam ohne Pause direkt ein anderes Verhütungsmittel zu nutzen?

    Vielen Dank für euren tollen Podcas! Was für eine Bereicherung und er gibt Aufschluss über die wirklich wichtigen Dinge im Leben!

    1. Liebe Louisa (oder Sophie?),

      wie schön, dass du unseren Folgen mit so großer Neugierde lauschts.
      Und vielen Dank für die tollen Fragen.
      Leider lässt sich das nicht pauschal für alle Vehütungsmittel beantworten.
      In der Regel ist allerdings keine Pause nötig. Es macht Sinn, wenn bspw. von der Pille auf eine andere hormonelle Verhütung gewechselt wird, diese direkt im nächsten Zyklus zu beginnen. Auch eine Kuperspirale kann direkt nach absetzen der Pille eingesetzt werden. Wenn allerdings eine Pause gewünscht ist und in dieser Zeit zum Beispiel eine Barrieremethode verwendet wird, ist auch das kein Problem.
      Du siehst, die Möglichkeiten sind zahlreich.
      Bei Unklarheiten gilt wie immer – einfach nochmal direkt bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt nachfragen.

      Liebe Grüße

      Katrin & Ronja

  2. Hi!
    Ich fand es sehr hilfreich, dass man die Nebenwirkungen den einzelnen Hormonen zuteilen kann. Wenn frau zum Beispiel zu Migräne neigt, die mit dem Zyklus zusammenhängt, dann kann man schonmal eine passendere Pille suchen. Mich fragten meine Ärzte leider nie, was für Leiden ist sonst so habe, ob ich Depressionen, Migräne, Thrombose hab/hatte. Und es weist auch keiner drauf hin, dass frau ab 35 mehr Risiken für Nebenwirkungen eingeht.

    Was mich sehr irritiert hat: Die Frauenärztin unter euch sagte, wenn man 1 Pille vergessen hat, dann ist es nicht wichtig, ob man vorher GV hatte. In jeder Pillenbeilage steht, dass es wohl wichtig ist.

    “Sie haben 1 Tablette in Woche 1 vergessen: … Wenn Sie in der Woche *vor* der vergessenen Einnahme Geschlechtsverkehr hatten, besteht das Risiko einer Schwangerschaft. Informieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.